Early precursors of collage already existed in the middle ages, when images of saints in monasteries were decorated with pearls and butterfly wings. nowadays the collagist takes documents such as leaflets, photographs, newspapers or garbage and sticks these “objets trouvés” onto a suitable substrate, e.g. onto doors.

Early precursors of collage already existed in the middle ages, when images of saints in monasteries were decorated with pearls and butterfly wings. nowadays the collagist takes documents such as leaflets, photographs, newspapers or garbage and sticks these “objets trouvés” onto a suitable substrate, e.g. onto doors.

In this way Friedrich Frahm, impressed by St. Pauli’s local colour, has created “icons” of a quite unique kind. Here he has consciously broken away from the tension existing in the history of collage between abstract gimmicks and popular art, and has moved explicitly towards the popular. The naïve mo- mentum of his individual exhibits is intensified further by the way they are arranged “en masse” (his collages even cover the ceilings), and their effect is brought to bear particularly vividly in the museum’s new premises.

His collages are bizarre and multifaceted, and have already led to Friedrich Frahm being affectionately dubbed the “Karl May of St. Pauli“. Friedrich Frahm became known through his door collages for the former german chancellor Helmut Schmidt, Rudolf Augstein (Spiegel), Henri Nannen (Stern) and the photographer Günther Zint.

Frahm’s life’s work, which looks at first sight like a colourful picture book of all the stereotypes in Hamburg’s Kiez nightclub district, turns out on closer examination to be a subtle, often ironic commentary.

Writing about Frahm’s art, Michael Striewe said “constant choking on the erotic leitmotifs of our existence is the thematic vade mecum. The resulting duplicity forms the seedbed for Frahm’s creativity. Its naïve energy is inescapable; it makes you want to reach for the flies of everyday hypocrisy.” (www.erotik-frahm-hamburg.de).

image01
image01
image01
image01
image01
image01

A bar with local character, a piano – all surrounded by Friedrich Frahm’s works:

A bar with local character, a piano – all surrounded by Friedrich Frahm’s works:

Celebrate your event with up to 60 guests in our Erotic Art Museum. We will also gladly arrange catering and live music to meet your requirements. Take a first glace at our drinks menu here - of course self- supply is also an opportunity. For further information and booking requests please do not hesitate to contact us here. We are looking forward to your visit!

Contact

The Erotic Museum opened at no. 69 Bernhard-Nocht-Strasse in the St. Pauli district of Hamburg in November 1992. In 1997 it moved to the Nobistor, but in 2002 the museum returned to its old home in Bernhard-Nocht-Strasse.

The Erotic Museum opened at no. 69 Bernhard-Nocht-Strasse in the St. Pauli district of Hamburg in November 1992. In 1997 it moved to the Nobistor, but in 2002 the museum returned to its old home in Bernhard-Nocht-Strasse.

In 2005 Friedrich Frahm became a part of the museum, with approx. 1,200 works occupying an area of 200 square metres . When the museum closed in 2007, Friedrich Frahm had the good fortune to be allowed to remain in his rooms. He was also permitted to continue the name Erotic Art Museum. A move to no. 79 Bernhard-Nocht- Strasse took place in 2012 in the context of a redevelopment of the area.

Partner

Contact:
Gerd Röser
Lessers Passage 2
22767 Hamburg - Altona

Fon: 040388810
Fax: 04038619517
E-Mail: info@erotic-art-museum.com

Disclaimer – rechtliche Hinweise

* Haftungsbeschränkung für eigene Inhalte Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umgehende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und wir haften nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.

* Haftungsbeschränkung für externe Links Unsere Webseite enthält sog. „externe Links“ (Verknüpfungen zu Webseiten Dritter), auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben und für den wir aus diesem Grund keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Webseite verantwortlich. Als die Verlinkung vorgenommen wurde, waren für uns keine Rechtsverstöße erkennbar. Sollte uns eine Rechtsverletzung bekannt werden, wird der jeweilige Link umgehend von uns entfernt.

* Urheberrecht Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.

* Datenschutz Durch den Besuch unseres Internetauftritts können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) auf dem Server gespeichert werden. Dies stellt keine Auswertung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) dar. Sofern personenbezogene Daten erhoben werden, erfolgt dies – sofern möglich – nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Webseite. Eine Weiterleitung der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z.B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter kann nicht gewährleistet werden. Wir können keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden übernehmen. Der Verwendung veröffentlichter Kontaktdaten durch Dritte zum Zwecke von Werbung wird ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z.B. durch Spam-Mails, vor.